Joel Goldman: Die Sünde des Schweigens: Ein Lou-Mason-Thriller

Den Zeit­punkt ihres eige­nen Todes ken­nen nur Selbst­mör­der – oder zum Tode Ver­ur­teil­te.

Ryan Kowal­c­zyk hat die letz­ten fünf­zehn Jah­re in der Todes­zel­le geses­sen. Wie alle Hin­rich­tungs­kan­di­da­ten beharrt er fel­sen­fest auf sei­ner Unschuld. Er soll ein jun­ges Eltern­paar mit sei­nem Base­ball­schlä­ger auf bru­ta­le Wei­se tot­ge­prü­gelt haben, wäh­rend ihr drei­jäh­ri­ges Kind auf dem Rück­sitz unter einer Decke schlief, und nie­mand hat Mit­ge­fühl mit Kowal­c­zyk – am aller­we­nigs­ten Detec­tive Har­ry Ryman, der Ryan ver­haf­tet hat.
Nach Ryans Hin­rich­tung beauf­tragt sei­ne Mut­ter Mary Mason damit, die Unschuld ihres Soh­nes zu bewei­sen und den Mann vor Gericht zu brin­gen, den sie für den wah­ren Mör­der hält: den bes­ten Freund ihres Soh­nes. Wäh­rend Mason in den Fall ein­taucht, begibt er sich immer tie­fer in Gefahr und in eine Welt vol­ler Angst, Betrug, Kor­rup­ti­on und Mord.

Bild: Joel Goldman - Die Sünde des Schweigens

Joel Gold­man arbei­te­te 28 Jah­re lang als Rechts­an­walt, bevor er Schrift­stel­ler wur­de. Der für den »Edgar« und den »Sha­mus« nomi­nier­te Autor schreibt intel­li­gen­te, packen­de Thril­ler vol­ler Atmo­sphä­re und Sprach­witz in der Tra­di­ti­on von Micha­el Con­nel­ly, in denen er ganz neben­bei sei­ner Hei­mat­stadt Kan­sas City ein Denk­mal setzt.

In sei­nen drei span­nen­den Thril­ler-Seri­en, zu denen auch die Rei­he um den Anwalt Lou Mason gehört, erschafft er lie­bens­wer­te Hel­den mit Ecken und Kan­ten, die sich für die Ver­ges­se­nen und Recht­lo­sen ein­set­zen. Sei­ne Roma­ne wur­den ins Japa­ni­sche, Fran­zö­si­sche, Por­tu­gie­si­sche und mit »Die Sün­de des Schwei­gens« erst­mals auch ins Deut­sche über­setzt. Joel Gold­man lebt mit sei­ner Frau und sei­nen zwei Hün­din­nen Roxy und Ruby in Kan­sas City, im Her­zen der USA.

Ama­zo­n­Crossing

Seite 20 von 22« Erste...10...1819202122